Die Kraftwerksbeteiligungen der SWU

Ziel ist es, langfristig von den großen Stromkonzernen unabhängig zu werden. Um dies zu erreichen, investieren wir deutschlandweit in Beteiligungen an Kraftwerksprojekten und regional in die Erzeugung aus regenerativen Energien.

Unser Ziel ist, bis zum Jahr 2020 alle Kunden mit Strom aus erneuerbaren Energien zu versorgen. Einige Projekte brachten uns diesem Ziel große Schritte näher. Mit dem Baustart des Windkraftwerkes Borkum an der Nordsee erhöht die SWU ihren Bezugsanteil an Strom aus erneuerbaren Energien. Die Windkraft-Energie wird ab 2013 jährlich über 11.000 SWU-Strom-Haushalte versorgen.

Beteiligungen im Überblick

Beteiligungen 2012 in Prozent (auf eine Kommastelle gerundet)
Fernwärme Ulm GmbH (FUG), Biomasse I 50,0
Fernwärme Ulm GmbH (FUG), Biomasse II 50,0
Fernwärme Ulm GmbH (FUG), Blockheizkraft 50,0
WKW Staustufe Kostheim/Main GmbH & Co. KG, Wasserkraft 70,0
Stadtwerke Niederstotzingen, Blockheizkraft 100,0
Technische Werke Blaubeuren, Blockheizkraft 50,0
Technische Werke Herbrechtingen, Blockheizkraft 50,0
BMK Biomasse Kraftwerk GmbH 25,2
Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH & Co. KG 9,3
Trianel Kohlekraftwerk Lünen GmbH & Co. KG 5,3
Trianel Kraftwerk Krefeld Projektgesellschaft mbH & Co. KG 6,8
Trianel Windkraft Borkum GmbH & Co. KG 5,0

Hilfe bei Störungen

Fahrplanauskunft

Mehr Informationen

Mehr Informationen zur SWU-Unternehmensstruktur mit Beteiligungen finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht