Zum Inhalt der Seite springen
Pressefoto: Steg am Kraftwerk Böfinger Halde vorübergehend gesperrt

Schwemmholz durch Schneebruch und steigende Wasserpegel erfordern Sicherheitsmaßnahmen

 

Steg am Kraftwerk Böfinger Halde vorübergehend gesperrt

Schwemmholz durch Schneebruch und steigende Wasserpegel erfordern Sicherheitsmaßnahmen

Die SWU sperrte kurzfristig den auf dem Wehrsteg des Wasserkraftwerk Böfinger Halde angebrachten Rad- und Fußweg. Grund dafür sind aus dem Wasser ragende Äste, welche die Verkehrssicherheit von Passanten gefährden könnten. Die Schneefälle der letzten Wochen führten bei vielen Bäumen in Ufernähe zu Schneebruch und somit zu einem außergewöhnlich hohen Aufkommen von Schwemmholz, welches jetzt in der Donau ankommt.

Hinzu kommen die derzeit stark steigenden Pegel der Iller und Donau, welche den starken Schnee- und Regenfällen geschuldet sind. Außerdem dient der Rad- und Fußweg aktuell als Zufahrtsweg für die Baufahrzeuge, welche das Schwemmholz bergen und abtransportieren.

Die Sperrung wird aufgehoben, sobald sich die Lage entspannt und die Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger wieder voll gewährleistet ist.

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-1090
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück