Zum Inhalt der Seite springen
Produkte & Leistungen
Unternehmen
Download Pressebild: Mit Anschlussgarantie: Das Glasfasernetz fürs Donautal kommt 2019

Mit Anschlussgarantie: Das Glasfasernetz fürs Donautal kommt 2019

Highspeed-Netz wird flächendeckend verlegt

Die SWU wird im Industriegebiet Donautal im Laufe des Jahres 2019 ein flächendeckendes Glasfasernetz verlegen. Dieses Projekt unter Federführung der SWU TeleNet ist gleichzeitig der erste Schritt zu einer flächendeckenden Versorgung von Ulm und Neu-Ulm mit Glasfaser. Um eine hohe Akzeptanz sicherzustellen, erhalten Unternehmen im Donautal, die sich bis 7. Januar 2019 für die Highspeed-Glasfaser entscheiden, einen Hausanschluss inklusive 20 Meter Zuleitung kostenfrei – und mit Anschlussgarantie für das Jahr 2019. „Wir haben bewusst auf eine Mindest-Anschlussquote, wie sie andere Anbieter voraussetzen, verzichtet. Die Unternehmen können sich so jetzt einen Anschluss an die digitale Zukunft sichern und später in Ruhe entscheiden, welches der Leistungspakete sie buchen“, erläutert Michael Beuschlein, Geschäftsführer der SWU TeleNet.

Highspeed für jeden Bedarf

Um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Unternehmen im Donautal bestmöglich abzudecken, hat die SWU TeleNet eine breite Palette von Basis-Paketen geschnürt. Diese beginnen bei einer Bandbreite von 100 Mbit/s und gehen bis zu 1 Gbit/s. Je nach Anforderung werden sie sowohl asymmetrisch als auch symmetrisch zur Verfügung gestellt. Somit sind diese für Unternehmen geeignet, die nicht nur viele Daten empfangen, sondern auch viele Daten schnell versenden wollen. Auch für Unternehmen, die bereits über einen Glasfaser-Anschluss verfügen, ist das SWU-Glasfasernetz eine interessante Option, denn damit können sie sich über eine redundante Internet-Anbindung gegen Ausfälle absichern und im Falle einer Störung einfach auf die andere Leitung umschalten.

Verlegung ohne Verkehrsprobleme

Gebaut wird das Glasfasernetz von der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm Netze GmbH. Die Glasfaserleitungen werden in kleinen Bauabschnitten von 50 bis 150 Metern fast durchgängig im Gehwegbereich verlegt. Dadurch ist sichergestellt, dass der Verkehr im Donautal auch während der Verlegearbeiten ohne Beeinträchtigungen weiter fließt. Das gilt insbesondere auch für den Schwerlastverkehr. Die Bauarbeiten beginnen ab März, danach folgen im Jahresverlauf sukzessive die weiteren Bauabschnitte. Insgesamt werden im Ulmer Donautal über 20 Kilometer Glasfaser in allen Straßenzügen verlegt. Über die mehr als 190 Hausanschlüsse im Donautal können rund 480 Büro- und Gewerbeeinheiten angebunden werden.

Foto: In diese Röhrchen, Micropipes genannt, werden die Glasfasern mit Druckluft eingeblasen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-1090
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Anregungen?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück