Zum Inhalt der Seite springen
Produkte & Leistungen
Unternehmen

SWU gewinnt größten Stromkunden in Ulm

Schwäbische Härtetechnik schließt Vertrag über 115 Millionen Kilowattstunden Strom ab

Die Stadtwerke beliefern die Schwäbische Härtetechnik (SHU) im Jahr 2017 mit Strom. Bei einer Ausschreibung hat die Tochtergesellschaft SWU Energie den Zuschlag erhalten. Der bis 31. Dezember 2017 laufende Vertrag sieht Stromlieferungen von rund 115 Millionen Kilowattstunden vor. Abnehmer ist neben dem SHU- Werk im Industriegebiet Donautal (Dieselstraße) auch der Standort in Erbach, der unter Erbacher Härtetechnik GmbH firmiert.

„Wir freuen uns, dass wir die renommierte SHU als Kunden zurückgewinnen konnten“, zeigt sich SWU-Vertriebschef Marcus Deutenberg sehr zufrieden. SHU hatte früher schon mit der SWU zusammengearbeitet, zuletzt aber in dem hart umkämpften Strommarkt einen anderen Lieferanten gewählt. SHU ist Deutschlands größte Lohnhärterei und wird durch den jetzigen Wechsel auch zum größten SWU-Stromkunden in Ulm. „Das zeigt, dass die Stadtwerke auch bei preisbewussten Industriekunden Vertrauen genießen und ihre Marktchancen nutzen“, bekräftigt Deutenberg. „Für SHU entscheidend waren neben dem wettbewerbsfähigen Preis der direkte Draht zu Ansprechpartnern vor Ort und das Angebot zusätzlicher Dienstleistungen“, sagt SHU-Managementbeauftragter Franz König.

Die Schwäbische Härtetechnik GmbH (SHU) ist Deutschlands größte Lohnhärterei an einem Standort. Sie ist auf die Wärme- und Oberflächenbehandlung von Werkstücken spezialisiert. Ihren Kunden bietet die SHU unterschiedlichste Verfahren und eine große Bandbreite an Anlagen. Neben der klassischen Wärmebehandlung umfasst das Portfolio auch flankierende Dienstleistungen wie Phosphatieren, Brünieren, Strahlen oder Gleitschleifen.