Zum Inhalt der Seite springen
Unternehmen

Fernwärmepreise

Für Ulm, Neu-Ulm und Senden

Die Preisberechnung im Fernwärmevertrag basiert auf verschiedenen Indizes des Statistischen Bundesamts, wie z. B. für Erdgas, Holz und Heizöl. In den letzten Monaten kam es vor allem bei den Indizes Erdgas, Heizöl und Holz zu Erhöhungen. Diese Änderungen wirken sich auf Ihren Fernwärmepreis aus. Weiterhin ändert sich der Indexwert des Entgeltes für CO2-Emissionen, welches ebenfalls im Fernwärmepreis berücksichtigt wird.

Aufgrund dieser Veränderungen wird der Arbeitspreis zum 1. Juli 2018 um 0,16 Cent/kWh brutto angehoben. Der Grundpreis pro kW sowie der Jahresverrechnungspreis werden jeweils um 0,14 Euro/Jahr brutto erhöht.

Für Anschlüsse in Neu-Ulm, Offenhausen, Senden und Ludwigsfeld erhöht sich das Entgelt für CO2-Emissionen um 0,05 Cent/kWh brutto.

Preise Fernwärme gültig ab 1. Juli 2018

Fernwärmepreise mit Preisbindung an leichtes Heizöl, Erdgas und Holz Preis
brutto / netto
Arbeitspreis, Messung in Cent/ kWh 7,76/ 6,52
Arbeitspreis, Messung in EUR/ MWh 77,59/ 65,20
Entgelt für CO2-Emissionen1 in Cent/ kWh 0,18/ 0,15
Mindestgrundpreis bis 10 kW in EUR/Jahr 312,73/ 262,80
Für jedes weitere kW in EUR/Jahr 31,27/ 26,28
Jahresverrechnungspreis für Mess- und Begrenzungseinrichtungen in EUR/Jahr 51,41/ 43,20

1 Das Entgelt für CO2-Emissionen wird erhoben für Anschlüsse in Neu-Ulm, Offenhausen, Senden und Ludwigsfeld. Mehr zum Thema CO2-Emmissionszertifikathandel erfahren Sie in unseren FAQ .

Alle Bruttopreise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer von 19 Prozent. Diese sind aus den Nettopreisen errechnet und auf zwei Stellen hinter dem Komma gerundet.

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-91
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück