Zum Inhalt der Seite springen

Gaspreiszusammensetzung: Umlagen & Abgaben

Der Preis für Erdgas setzt sich im Wesentlichen aus drei Bestandteilen zusammen: 

  • Beschaffungskosten
  • Netznutzungsentgelte
  • Steuern, Umlagen und Abgaben

Zu den Steuern, Umlagen und Abgaben zählen neben der Umsatzsteuer (derzeit 19%) und der Energiesteuer (0,550 Cent/kWh netto) die Bilanzierungsumlage (0,570 Cent/kWh netto), die Speicherumlage nach §35e EnWG (0,059 Cent/kWh netto) und die CO₂-Bepreisung (0,550 Cent/kWh netto) nach dem Brennstoffemmissionshandelsgesetz (BEHG).
Auf die Höhe dieser Umlagen haben wir als Energieversorger keinen Einfluss. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Veränderungen dieser Umlagen vertragsgemäß an Sie weitergeben.

Die in der Tabelle aufgeführten Umlagen und Abgaben werden in Ihrer Abrechnung berücksichtigt. Damit für Sie ersichtlich ist, welcher Teil Ihres Gaspreises für die Förderung der Energiewende eingesetzt wird, weisen wir alle Umlagen separat auf Ihrer Rechnung aus.

Umlagen und Abgaben bis 09/2022
brutto / netto
ab 10/2022
brutto / netto
Bilanzierungsumlage in Cent / kWh 0,000/ 0,000 0,678/ 0,570
Speicherumlage in Cent / kWh - 0,070/ 0,059
CO₂-Bepreisung in Cent / kWh 0,655/ 0,550 0,655/ 0,550

Die Bruttopreise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer in Höhe von 19%. Diese sind aus den Nettopreisen errechnet und auf drei Stellen hinter dem Komma gerundet.

Wichtiger Hinweis: Sollten sich die Umlagen und/oder der Umsatzsteuersatz auf Erdgas ändern, werden wir dies auch rückwirkend an Sie weitergeben.

Mehr Informationen zu den gesetzlichen Umlagen und Abgaben finden Sie auch auf der Internetseite www.netztransparenz.de.

Was verbirgt sich hinter diesen gesetzlichen Umlagen und Abgaben?

Bilanzierungsumlage
Die Bilanzierungsumlage wird für die Regelung der Ein-und Ausspeisemengen fällig (Bilanzierung, Beschaffung, etc.).

Speicherumlage nach §35e EnWG
Eine Änderung im Energiewirtschaftsgesetz sieht vor, dass die Gasspeicher festgelegte Füllstände vorzuhalten haben. Die daraus entstehenden Kosten werden mit dieser Umlage finanziert.

Gasbeschaffungsumlage nach §26 EnSiG
Die Lage auf den Energiemärkten hat sich aufgrund der aktuellen Ereignisse drastisch verschärft. In der Folge kam es immer wieder zu Reduzierungen der Gasimportmengen von russischen Lieferanten nach Deutschland. Mit dieser Umlage werden die Mehrkosten der Erdgasimporteure für die Ersatzbeschaffung von Gas gleichmäßig verteilt.

CO-Bepreisung nach BEHG (Brennstoffemissionshandelsgesetz)
Unter einer CO₂-Bepreisung versteht man ein Instrument der Energiepolitik, welches darauf gerichtet ist, zur Reduktion von klimaschädlichen CO₂-Emissionen beizutragen, indem es die damit verbundenen Kosten für die Verursacher (Emittenten) erhöht.

SWU Kundenservice Energie Telefonisch erreichbar: Mo - Fr 7.00 - 19.00 Uhr | Sa 9.00 - 14.00 Uhr
Telefon: 0731 166-2800 Anfrage senden

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-2800
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück