Zum Inhalt der Seite springen

Gas

Warum befinden wir uns aktuell in einer Gas- beziehungsweise Strom- und Energiekrise?

Deutschland hat in der Vergangenheit lange von günstigen Erdgaslieferungen profitiert. Diese basierten, im Gegensatz zu vielen anderen Staaten, auf einem recht einfachen Lieferantenprofil. Neben Norwegen und den Niederlanden entfielen 2021 mehr als die Hälfte der Gaslieferungen auf Russland. Nicht erst mit Beginn des Angriffes auf die Ukraine im Februar 2022 gerieten die Energiemärkte in Bewegung. Insbesondere die Gaspreise stiegen deutlich. Diese Entwicklung hat sich mit Beginn des Ukraine-Krieges deutlich beschleunigt. Hinzu kam, dass die russischen Lieferungen nach Beginn des Krieges zudem einseitig durch Russland reduziert und zuletzt komplett eingestellt wurden. Damit herrscht vor allem in Europa eine Situation, die die Versorgung mit Erdgas künftig nicht mehr zuverlässig erscheinen lässt.
Auch in der Strom- und Wärmeversorgung sind die Auswirkungen des Ukraine-Krieges sowie der Preisrallye an den Energiemärkten spürbar. Ein Grund für den Anstieg der Kohlepreise liegt darin, dass unter anderem der für Deutschland wichtige Export aus Russland mit Sanktionen belegt ist.

Parallel steigt aber der Bedarf an Kohle, da Kohle - statt Gasverstromung - eine Möglichkeit bietet, Gas einzusparen. So werden vermehrt Kohlekraftwerke wieder hochgefahren, die vorher aus unterschiedlichen Gründen aus dem Netz genommen wurden. Die Bundesregierung hat dafür zu Beginn der Energiekrise die gesetzlichen Grundlagen geschaffen.

Neben den Sanktionen beeinflussen auch andere, innereuropäische Gründe den Strom-Preisanstieg. So produzieren etwa andere Stromerzeuger, wie beispielsweise die Atomkraftwerke in Frankreich, seit einiger Zeit außergewöhnlich wenig Strom. Dies hat sowohl mit der Dürre in Europa aber auch technischen Schwierigkeiten zu tun. Die Dürre wirkt darüber hinaus auch auf die Einsatzfähigkeit von Kohle- und Wasserkraftwerken, da Kohle oftmals über Flüsse transportiert wird und Wasserkraftwerke bei geringen Wassermengen in den Flüssen weniger Strom produzieren können. Die Gründe für die aktuellen Turbulenzen an den Energiemärkten sind folglich sehr heterogen, schwierig zu durchschauen und teilweise miteinander verbunden. Zusammengefasst lassen sich mindestens folgende Gründe für die aktuellen Turbulenzen an den Energiemärkten finden:

  • Geringe bzw. keine Liefermengen für Erdgas aus Russland und die daraus folgenden hohen Gaspreise
  • Höhere Preise für Kohlelieferungen
  • Dürre in Europa
  • Geringe Stromproduktion durch andere Erzeuger, wie die französischen Atomkraftwerke
  • Weltweit hohe Nachfrage nach Kohle und Flüssig-Erdgas (LNG)
Zurück

Weitere Fragen aus dieser Kategorie

Wie sicher ist die Gasversorgung in Deutschland aktuell?
Wie sicher ist die Gasversorgung im Hinblick auf den Herbst/Winter?
Was passiert, wenn das in Deutschland verfügbare Gas nicht mehr für alle ausreicht?
Wie haben die Stadtwerke für den Fall von Engpässen vorgesorgt?
Was ist der Notfallplan Gas? Welche Krisenstufen gibt es?
In welcher Krisenstufe befinden wir uns gegenwärtig?
Gibt es eine Abschaltreihenfolge für den Notfall? Wer entscheidet und regelt die Kriterien?
Ab wann ist eine Firma ungeschützter Kunde? Ist mein Unternehmen schützenswert?
Wie erfolgt die Abschaltung nicht geschützter Kunden? Was sind die Kriterien?
Wann und wie werde ich von meinem Versorger im Falle einer Abschaltung informiert und wie lange dauert diese Lage dann? Oder wird meine Versorgung einfach abgestellt?
Kann die Gasmenge so gesteuert werden, dass einzelne Kunden beliefert werden und andere nicht? Kann die Gaszufuhr einzelner Haushalte fernabgeschaltet werden? Oder muss ein Techniker vor Ort eine Abschaltung vornehmen?
Müssen Gaskunden ihre Rechnungen weiterzahlen, wenn kein Gas mehr da ist? Was passiert dann mit den Abschlagzahlungen?
Wird Gas noch teurer? Steigen die Gaspreise weiterhin?
Gibt es für Kunden eine Entlastung?
Bekomme ich eine Entschädigung, wenn ich bzw. mein Gewerbebetrieb nicht mehr mit Gas versorgt werden? Ist grundsätzlich ein Schadenersatz möglich?
Lässt sich die Gasversorgung nach einer Abschaltung problemlos wieder einschalten?
Wie kann ich effektiv meinen Gasverbrauch als Haushaltskunde im Alltag absenken?
Was kann ich tun, um eine mögliche Nachzahlung zu vermeiden?
Werden die Energiepreise für Gas und Fernwärme erhöht?
Ich habe Information nach §9 EnSikuMaV erhalten und würde gern in den dort angegebenen SWU Erdgas (Grundversorgung) wechseln. Was muss ich tun?
Wie kann ich Gas sparen?
Was genau gilt für Erdgas ab 1. Oktober 2022?
Wie wirkt der Gaspreis auf den Strompreis?
Wie lange steigen die Preise noch?
Was ist der Gaspreis-Deckel / Was ist die Gaspreis-Bremse?
Wann kommt meine Preisanpassung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-2800
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück