Tageslicht und Wärmeschutz: Fenster

Moderne Fenster helfen, Energie zu sparen.

  • Luftdichtigkeit: mit der Blower-Door-Messung der SWU EnergieBerater prüfen Sie Ihre Türen und Fenster auf Dichtigkeit.
  • Wärmeschutz: Möglichst Fenster mit 3-fach Isolierglas wählen. Bei unzureichendem Wärmeschutz empfiehlt es sich, alte Fenster auszutauschen.
  • Der Einbau von neuen Fenstern muss in Abstimmung mit einer eventuell vorhandenen Wärmedämmung erfolgen.
  • Ganz gleich ob Holz, Kunststoff oder Aluminium: Es ist auch auf die Qualität des Rahmens zu achten.
  • Unter Umständen wird der Einbau von neuen Fenstern gefördert. Informieren Sie sich vor Beginn der Baumaßnahme über eventuelle Fördergelder.

Auf die richtige Technik kommt es an: Lüftung

Wichtige Informationen zum kontrollierten Lüften:

  • Durch lüften wird Feuchte und verbrauchte Luft  durch trockene Frischluft ersetzt.
  • Eine Dauerlüftung durch gekippte Fenster sorgt für geringen Luftaustausch.
  • In den Wintermonaten 4-mal täglich „Stoßlüften“ für 3-10 Minuten.
  • Mit einer Lüftungsanlage lässt sich Ihr Raumklima fast automatisch regeln.
  • Wird falsch oder unzureichend gelüftet, erhöht sich die Gefahr der Schimmelbildung.

Weiter Optionen:

Haben Sie weitere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt zu unseren Energieberatern auf.

Hilfe bei Störungen

Kontakt

Telefon0800 0510200
Telefax0731 166-2689

Fahrplanauskunft