Novellierung des EWärmeG Baden-Württemberg

Am 1. Juli 2015 ist das novellierte Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg (EWärmeG) in Kraft getreten. Daraus ergibt sich eine Reihe von Neuerungen für Gebäudebesitzer, welche die Heizungsanlage in bestehenden Gebäuden austauschen. Für Neubauten gilt das bundesweit gültige Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG).

Wesentliche Neuerungen des EWärmeG (Baden-Württemberg) beim Austausch der Heizungsanlage sind:

  • Pflichtanteil von 15 Prozent erneuerbarer Energien (bislang 10 Prozent)
  • Pflichtanteil gilt auch für Nicht-Wohngebäude (diese waren bislang ausgenommen)
  • Kombination verschiedener Erfüllungsmöglichkeiten wird zugelassen (Bezug von Bioerdgas oder Bio-Öl, Dämmung der Kellerdecke oder Außenwände, etc.)
  • Einführung eines gebäudeindividuellen Sanierungsfahrplans als wichtige Informations- und Umsetzungshilfe für Gebäudebesitzer

Unsere SWU EnergieBerater beantworten gerne Ihre Fragen zu diesem Thema und helfen Ihnen mit Lösungen zum Nachweis der Erfüllungsoptionen des EWärmeG.

Folgende Dienstleistungen bieten wir Ihnen zur Nachweisführung:

  • Nachweisführung baulicher Wärmeschutz (Dach/oberste Geschossdecke, Außenwände, Kellerdeckendämmung, Transmissionswärmeverlust)
  • Bestätigung einer Photovoltaik- und Solarthermieanlage
  • Erstellung eines Sanierungsfahrplanes
  • Lieferung von Erdgas mit 10 % Biogas-Anteil (höherer Biogasanteil wird nicht angerechnet.)

Nutzen Sie auch unsere passenden Wärme-Contracting-Lösungen bei Neubauten oder Sanierungen zur Erfüllung des EWärmeG und EEWärmeG.

Sie erreichen unsere SWU EnergieBerater unter Telefon 0731 166-1599 oder energieberater[@]swu[.]de

Hilfe bei Störungen

Kontakt

Telefon0800 0510200
Telefax0731 166-2689

Fahrplanauskunft