Werden Sie zum umweltfreundlichen Stromerzeuger: Photovoltaik-Anlagen

Die Sonne schickt uns jedes Jahr etwa 1.000 Kilowattstunden Solarenergie pro Quadratmeter. Das entspricht dem Energiegehalt von 100 Litern Heizöl.

Nutzen Sie die Sonne:

  • Mit Photovoltaik-Modulen lässt sich Sonnenstrahlung direkt in elektrische Energie umwandeln
  • Hohe Vergütung für Ins Netz eingespeiste Energie
  • Die KfW-Bank gewährt kostengünstige Darlehen für den Bau einer PV-Anlage
  • Nach rund 20 Jahren entlastet die PV-Anlage Ihre Energiekostenrechnung
  • Förderprogramme von Bund, Land und Kommunen

Empfehlungen für die Installation einer PV-Anlage:

  • Neigung der Anlage von 30 Grad
  • Ausrichtung der Anlage Richtung Süd, Südost oder Südwest
  • Keine Schatten auf der Anlage
  • Versicherungsschutz gegen Naturgewalten

 
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (2009)

1 = Solargenerator, bestehend aus mehreren PV-Modulen

2 = Überspannungsschutz

3 = DC-Verkabelung

4 = DC-Freischalter

5 = Wechselrichter

6 = AC-Verkabelung

7 = Zähleranlage (Zähler Bezug und Zähler Einspeisung)

Was spricht für eine PV-Anlage?

  • Photovoltaik nutzt die unerschöpfliche, kostenlose Sonnenenergie und trägt zur Verringerung der Energieimporte bei.
  • Solarstrom wird ohne Schadstoffausstoß direkt auf dem eigenen Gebäude erzeugt.
  • Während ihrer Laufzeit erzeugt eine PV-Anlage etwa fünf- bis zehnmal mehr Energie als zu ihrer Herstellung benötigt wurde.
  • PV-Anlagen sind technisch ausgereift, haben eine lange Lebensdauer und steigern den Wert des Hauses.
  • Mit der Installation unterstützen Sie das lokale Gewerbe.

Haben Sie weitere Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt zu unseren Energieberatern auf.

Hilfe bei Störungen

Kontakt

Telefon0800 0510200
Telefax0731 166-2689

Fahrplanauskunft