Zum Inhalt der Seite springen

Ende Mai haben IHK Ulm und SWU mit sieben Unternehmen aus der Region ein Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk gegründet.

Neues Netzwerk gegründet

Energie sparen, effiziente Energienutzung, CO₂- Einsparung umsetzen: Auf diese Ziele haben sich sieben Unternehmen aus der IHK-Region Ulm verständigt. Ende Mai konnten die IHK Ulm und die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) den Startschuss für das bereits zweite Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk geben.

Der Aufruf zum Gründen solcher Netzwerke kommt von oberster Stelle: Die Bundesregierung und die Wirtschaft haben ihre Initiative zur Gründung und Durchführung von rund 300 neuen Netzwerken bis Ende 2025 verlängert mit dem Hauptfokus auf „Klimaschutz“. Und dies aus gutem Grund: „Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass mit Netzwerken enorme Einsparpotenziale in Unternehmen erschlossen werden können“, sagt SWU-Geschäftsführer Klaus Eder. Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Einrichtung und Durchführung der Netzwerke zu Einsparungen von bis zu sechs Millionen Tonnen CO₂- Äquivalente bis zum Jahr 2025 führen kann. Der Beitrag des regionalen Ulmer Netzwerkes wird in den nächsten Monaten ermittelt.

Die Mitarbeit an einem Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk hat neben Synergieeffekten und einer Steigerung von Einsparpotenzialen einen weiteren Vorteil: „Mit der freiwilligen Teilnahme am Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerk leisten die Unternehmen ihren Beitrag, Reglementierungen mittels Gesetze und Verordnungen einzudämmen und so ihre Handlungsfähigkeit zu wahren“, so IHK-Hauptgeschäftsführerin Petra Engstler-Karrasch.

Beim ersten Treffen des Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerkes Ende Mai diskutierten u.a. Vertreter der BOSSARD Deutschland GmbH, GARDENA Manufacturing GmbH, Iveco Magirus AG, Linzmeier Bauelemente GmbH, Rehm Thermal Systems GmbH und TEVA Deutschland unter der Moderation von Kai Weinmüller, IWU-Privates Institut für Wirtschaft und Umwelt GmbH, über steigende Energiepreise, die aktuelle Lage auf dem Versorgungsmarkt, über verschiedenen Möglichkeiten der Treibhausgasbilanzierung und weitere Themen.

Leiter Energiedienstleistungen/Kundenlösungen: Ernst Hönig
Ernst Hönig Leiter Energiedienstleistungen/Kundenlösungen
: 0731 166-1007 : 0731 166-1009 Anfrage senden

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-2688
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück