Zum Inhalt der Seite springen
Bild Neue Förderung für gewerbliche Ladeinfrastruktur

Das BMVI fördert jetzt auch den Aufbau von Ladeinfrastruktur an Mitarbeiterparkplätzen, für Dienstfahrzeuge und für E-Fahrzeuge betrieblicher und kommunaler Fahrzeugflotten.

Neue Förderung für gewerbliche Ladeinfrastruktur

Das BMVI fördert jetzt auch den Aufbau von Ladeinfrastruktur an Mitarbeiterparkplätzen, für Dienstfahrzeuge und für E-Fahrzeuge betrieblicher und kommunaler Fahrzeugflotten.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat die neue Förderrichtlinie "Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen" veröffentlicht.

Gefördert werden der Erwerb und die Errichtung einer neuen, nicht öffentlich zugänglichen stationären Ladestation – inklusive des erforderlichen Netzanschlusses. Der Zuschuss beträgt 70 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten bis maximal 900 Euro pro Ladepunkt (bei einer Ladeleistung bis maximal 22 kW). Voraussetzung für die Förderung ist zudem, dass der für das Laden genutzte Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt.

Förderanträge können ab sofort bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gestellt werden.

Weitere Informationen zur Förderung finden Sie unter:

Bei Fragen wenden Sie sich auch gerne an unsere SWU-Experten:

Berater Geschäftskunden: Markus Scheydecker
Markus Scheydecker Berater Geschäftskunden
: 0731 166-2645 : 0731 166-2659 Anfrage senden

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-2688
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück