Zum Inhalt der Seite springen

Gefahren durch drohende Cyber-Attacken abwehren

Erhöhte Wachsamkeit für IT-Sicherheit einhalten

Vor dem Hintergrund des russischen Überfalls auf die Ukraine hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Betreiber kritischer Infrastrukturen, Unter-nehmen und Kommunen zu erhöhter Wachsamkeit und Reaktionsbereitschaft aufgerufen. Nach Einschätzung des BSI liegt aktuell noch keine akute Gefahrenlage vor, diese Situation kann sich aber jederzeit ändern.

“Die firmeninterne IT sowie weitere involvierte IT-Partner oder Systemhäuser sollten in diesen Tagen erhöhte Aufmerksamkeit auf dieses Risiko richten.” so Katrin Breitinger, Vertiebsleiterin SWU TeleNet.

Nachfolgend Handlungsempfehlungen der Telekommunikationsexperten:

  • Halten Sie Ihre IT-Systeme durch Updates (vor allem sicherheitsrelevante Aktualisierungen) auf dem aktuellen Stand!
  • Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter im Unternehmen, auf unbekannte und kritische E-Mails zu achten! Aktuell sind wieder zahlreiche Phishing-Aktionen zu verzeichnen.
  • Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Virenscanner!
  • Kontrollieren Sie Ihre Logfiles stets auf Auffälligkeiten bzw. ungewöhnliche Protokolleinträge, damit Angriffe möglichst frühzeitig erkannt und abgewehrt werden können!
  • Führen Sie regelmäßig Back-Ups durch.

„Auffälligkeiten bei Anschlüssen unserer Internet-Kunden melden wir selbstverständlich, wie bisher schnell, mit entsprechender Handlungsempfehlung und Warnstufe umgehend zur Behebung.“ versichert Katrin Breitinger.

Weitere Informationen rund um Ihre IT-Sicherheit und auftretende Sicherheitsvorfälle finden Sie auf der BSI-Homepage*.

Bleiben Sie wachsam und machen Sie Ihre „digitalen Hausaufgaben“.

Leiterin Vertrieb: Katrin Breitinger
Katrin Breitinger Leiterin Vertrieb
: 0731 166-3110 : 0731 166-3109 Anfrage senden

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-2688
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück