Zum Inhalt der Seite springen
Produkte & Leistungen

Steuern & Umlagen Strom (mit Leistungsmessung)

Ab dem 1. Januar 2021

Zu Beginn des Jahres 2021 ändert sich die Höhe der gesetzlichen Umlagen und Abgaben, die in Ihrem Strompreis enthalten sind. Auf die Höhe dieser Umlagen haben wir als Energieversorger leider keinen Einfluss. Wir informieren Sie hiermit, dass wir die gesetzlichen Änderungen an Sie weitergeben.
Ab dem 1. Januar 2021 werden die neuen Umlagen und Abgaben in Ihrer Abrechnung automatisch berücksichtigt.

Steuern und Umlagen 2020
netto
2021
netto
Stromsteuer in Cent / kWh
für jede kWh/a
2,050 2,050
EEG-Umlage in Cent / kWh
für jede kWh/a
6,756 6,500
KWK-Zuschlag in Cent / kWh
für jede kWh/a
0,226 0,254
Offshore-Netzumlage in Cent / kWh
für jede kWh/a
0,416 0,395
Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV in Cent / kWh
für jede kWh/a
0,007 0,009
§ 19-Umlage in Cent / kWh
für die ersten 1.000.000 kWh/a
0,358 0,432
§ 19-Umlage in Cent / kWh
für die über 1.000.000 kWh/a hinausgehende Strommenge
0,050 0,050
§ 19-Umlage in Cent / kWh
für die über 1.000.000 kWh/a hinausgehende Strommenge,
für produzierendes Gewerbe, bei dem die Stromkosten 4% des Umsatzes übersteigen
0,025 0,025

   

Was verbirgt sich hinter diesen gesetzlichen Umlagen und Abgaben?

EEG-Umlage
Mit der Umlage nach dem Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG-Umlage) wird die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien, wie beispielsweise Photovoltaik, Wasserkraft und Windenergie, staatlich gefördert.

KWK-Umlage
Über diesen Zuschlag werden Anlagen mit Kraft- Wärme-Kopplung (KWK) gefördert.

Offshore-Netzumlage
2013 wurde die Offshore-Haftungsumlage eingeführt. Zum 1. Januar 2019 wurde diese in die Offshore-Netzumlage umbenannt. Ab 2019 fließen in diese Umlage nicht mehr nur die Kosten für Entschädigungen bei Störungen oder Verzögerungen von Offshore-Netzanbindungen ein, sondern auch die Kosten für die Anbindung von Offshore-Windparks in der Nord- und Ostsee. Grundlage ist das Netzentgeltmodernisierungsgesetz (NEMoG), das im Juli 2017 in Kraft getreten ist. 

Umlage für abschaltbare Lasten nach §18 AbLaV
Große industrielle Stromverbraucher sollen bei drohender Instabilität des Stromnetzes vom Netz gehen können und dafür eine Entschädigung erhalten. Zur Finanzierung wurde 2014 die Umlage nach § 18 der Verordnung über Vereinbarungen zu abschaltbaren Lasten (AbLaV) eingeführt.

Umlage nach § 19 StromNEV
Stromintensive Industriebetriebe zahlen seit 2012 geringere Netzentgelte. Zur Finanzierung wurde die Umlage nach § 19 Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) eingeführt. Die Befreiung erfolgt auf Antrag für Unternehmen, die einen jährlichen Stromverbrauch von mehr als 10 Millionen Kilowattstunden und eine Vollbenutzungsstundenzahl von mindestens 7.000 erreichen.

Bei Fragen helfen Ihnen unsere Kundenberater gerne weiter.

Titelmotiv: SWU Fristenkalender

Kalender für Meldefristen

Fristen für Meldungen und Antragstellungen einzuhalten kann Kosten sparen. Zum Beispiel in Bezug auf Entlastungsmöglichkeiten bei Umlagen und Abgaben. Verpassen Sie keine wichtigen Termine und laden Sie sich die für Ihr Unternehmen relevanten Termine in Ihr Kalenderprogramm.

Mehr

Beraterteam Energie SWU Energie GmbH
Telefon: 0731 166-2688 Fax: 0731 166-2699 Anfrage senden

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Telefon
0731 166-2688
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück

Sie haben Lob oder Kritik?

Telefon
0731 166-2880
Default

* Pflichtfelder | Datenschutzerklärung

 
Zurück