Von der Stromerzeugungs-Idee zum Erlös

Direktvermarktung Strom

Sie betreiben eine eigene Stromerzeugungsanlage oder denken über den Bau einer EEG- oder KWK-Anlage nach? Nutzen Sie gerne unseren Direktvermarktungs-Service!
Wir entwickeln mit Ihnen eine individuelle Vermarktungsstrategie und binden Ihre Anlage in die Energiemärkte ein.

Unsere Leistungen

 

  • Übernahme aller notwendigen Aufgaben im Rahmen der Direktvermarktung (z. B. Anmeldung beim zuständigen Netzbetreiber)
  • Erstellung der täglichen Erzeugungsprognosen
  • Vermarktung des Stroms an der Börse
  • Günstige Lösung für die gesetzlich vorgeschriebene Fernsteuerung
  • Beratung hinsichtlich ergänzender Erlöschancen durch die bedarfsorientierte Bereitstellung von Strom (flexible Fahrweise)
  • PPA-Lösungen für Anlagenbetreiber (Terminvermarktung)
  • Vermarktung von Post-EEG-Anlagen
  • Redispatch 2.0: Übernahme der Aufgaben, Pflichten und Prozesse als Einsatzverantwortlicher bei EEG-/KWK-Anlagen im Zusammenhang mit Redispatch 2.0

Ihre Vorteile

 

  • Um die Vermarktung des Stroms müssen Sie sich nicht kümmern
  • Sie erhalten einen komfortablen Service zur Erfüllung der gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • Sie vermeiden die marktbezogenen Risiken aus Prognosefehlern und Abweichungen aus Einspeisemengen
  • Sie profitieren von SWU-Experten mit hohem Know-how im Energiehandel
  • Die SWU bietet Ihnen weitere Zusatzleistungen: Anlagenplanung und –bau, Betriebsführung, Energiedienstleistungen

Angebot für EEG/KWK-Anlagenbetreiber bei Redispatch 2.0

Auf Betreiber von Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien (z.B. PV-Anlagen) und Anlagen der Kraftwärmekopplung (KWK) mit einer Leistung größer 100 kW hat die Bundesnetzagentur neue Verpflichtungen für den Datenaustausch und die Kommunikationsprozesse erlassen. Diese Pflichten sind im Rahmen des Netz-Engpassmanagements / Redispatch 2.0 nicht nur für Netzbetreiber gültig, sondern eben auch für Anlagenbetreiber.

Gerne bieten wir Ihnen hierbei unsere Unterstützung an. Wir können als Einsatzverantwortlicher die notwendigen Aufgaben und Prozessabwicklungen für Sie übernehmen.

Beratung

So funktioniert SWU-Direktvermarktung Strom

1. Der Anlagenbetreiber speist den produzierten Strom ins öffentliche Netz ein.
2. Der Direktvermarkter vermarktet den produzierten Strom an der Börse.
3. Der EEG-Anlagenbetreiber erhält den Marktwert vom Direktvermarkter & die Marktprämie vom Netzbetreiber.

 

Vermarktungsmodelle für Erzeugungsanlagen

Bei der Vermarktung von Strom an der Börse unterscheidet man in Terminmarkt und Spotmarkt.

PPA-Lösungen / Terminmarkt

Vermarktung Ihres erzeugten Stroms am Terminmarkt: Hier erfolgt die Leistungserbringung (d.h. Lieferung des erzeugten Stroms) nicht sofort, sondern zu einem späteren, vorher vereinbarten Zeitpunkt. Mit dieser Art der Vermarktung könne Sie sich gegen Preisschwankungen absichern.

Flexible Vermarktung

Flexible strompreisbasierte Fahrweise Ihrer Anlagen: Wir vermarkten Ihre flexible Anlage nach Fahrplan auf dem Day-Ahead-Markt (Spotmarkt). Dadurch können Sie die Preisschwankungen an der Strombörse nutzen und höhere Erlöse erzielen. Es gibt zwei Möglichkeiten für die Umsetzung: Entweder wir liefern Ihnen die Fahrpläne oder wir steuern Ihre Anlage für Sie.

Kriterien für die Direktvermarktung

Biogas-Anlagen, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen), Blockheizkraftwerk (BHKW)

  • deutschlandweit
  • ab 50 kW

Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen)

  • regional
  • ab 100 kW
  • Voll- und Teileinspeisung

Wasserkraft-Anlagen

  • deutschlandweit
  • ab 30 kW

Auch für EEG-Anlagen kleiner 100 kW sind ein Zähler mit registrierende Leistungsmessung (RLM) und eine Fernwirkanbindung für die Direktvermarktung erforderlich.

Spezielles Angebot für
Biogasanlagen

Profitieren Sie als Betreiber einer oder mehrerer Biogasanlagen (ab 60 kW) von unserem Direktvermarktungsservice inklusive einer Spotmarktpreis-Vergütung!

Einfach die Vollmacht zur Anforderung der Lastgangdaten downloaden, ausfüllen und per E-Mail an direktvermarktung@swu.de senden. Dann erhalten Sie ein attraktives Vermarktungsangebot von uns.

Lastgangdaten

Wir suchen Freiflächen
für Photovoltaik-Anlagen

Sie haben die freie Fläche – wir bieten attraktive PV-Geschäftsmodelle

Sie sind Eigentümer eines unbebauten Grundstücks, das größer als ein Hektar ist? Sie möchten diese freie Fläche für die Errichtung einer Solarstromanlage nutzen? Wir bieten Lösungen für gemeinsame PV-Projekte.

Mehr erfahren

Pressebild: Gruppenfoto neue Biogasanlagenbetreiber Direktvermarktung SWU

Neue
Biogasanlagenbetreiber
wechseln in die
Direktvermarktung

Sieben Biogasanlagenbetreiber vom Landkreis Heidenheim haben sich zusammengeschlossen, um ihren Strom ab Mitte 2023 mit der SWU zu vermarkten.

Mehr

Übersicht der Anlagen mit SWU-Direktvermarktung

 

Blockheizkraftwerk: 34 Anlagen
Biomasse: 72 Anlagen
Photovoltaik: 184 Anlagen
Wasserkraft: 33 Anlagen

 

Referenzen

 

Bild: SWU Referenzkunde Demeterhof Gansloser
Logo: Demeterhof Gansloser GbR

Der Demeterhof Gansloser erzeugt mit einer Biogas- und einer Photovoltaik-Anlage regenerative Energie, die die SWU für die Familie Gansloser vermarktet.

Mehr

Bild: SWU Referenzkunde Mühlen Sohn
Logo: Mühlen Sohn

Mit der 246 kWp-Photovoltaikanlage auf ihrer Produktionshalle kann Mühlen Sohn 15 Prozent des Strombedarfs decken. Die SWU hat Planung und Bau der Anlage übernommen und vermarktet auch den erzeugten Strom.

Mehr

Das Hotel-Restaurant Hirsch in Neu-Ulm/Finningen erzeugt regenerativen Strom in einer Photovoltaik-Anlage. Die Vermarktung des Stroms übernimmt die SWU.

Mehr

Leiter Energiehandel
Steffen Rasch
Telefon: 0731 166 -2643
Fax: 0731 166 -2649