BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20221010T091130Z DESCRIPTION:Rechtliche Grundlage: § 15 Abs. 2-5 KWKG\n\nVoraussetzungen/Pf lichten:\nDer Betreiber einer KWK-Anlage mit einer elektrischen KWK-Leistu ng von mehr als 2 Megawatt oder ein von ihm beauftragter Dritter legt wäh rend der Dauer der Zuschlagzahlung dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfu hrkontrolle und dem Netzbetreiber jeweils bis zum 31. März eines jeden Ja hres eine nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik erstellte Abre chnung für das vorangegangene Kalenderjahr vor.\n\nFolgende Angaben müss en angegeben werden:\n- Erzeugte KWK-Strommengen\, die nicht in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist wurden\n- Menge der KWK- Nettostromerzeugung\n- Höhe der Zuschlagszahlung\n- Menge der KWK-Nutzwärmeerzeugung\n- Brennstoffart und Brennstoffeinsatz\n- Anzahl an Benutzungsstunden seit Aufnahme des Dauerbetriebs\n- Wenn KWK-Strom an Letztverbraucher in einer Kundenanlage oder in einem ges chlossenen Verteilernetz geliefert wird\, soweit für diesen KWK-Strom die volle EEG-Umlage entrichtet wird\, muss ein Nachweis über die entrichtet e EEG-Umlage angegeben werden\n- Wenn KWK-Anlagen in stromkosteninte nsiven Unternehmen eingesetzt werden und deren KWK-Strom von diesen Untern ehmen selbst verbraucht wird\, muss ein Nachweis über den Einsatz der KWK -Anlage in einem stromkostenintensiven Unternehmen sowie darüber\, dass d er KWK-Strom durch das Unternehmen selbst verbraucht wird erbracht werden\ n\nBetreiber von KWK-Anlagen mit einer elektrischen KWK-Leistung von bis z u 50 KW sind gegenüber dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle von deren Mitteilungspflicht befreit.\n\nMit der Nutzung dieses Kalender- Eintrags akzeptieren Sie den Haftungsausschluss der SWU Energie GmbH unter www.swu.de/meldefristen.\n\nKontakt:\nSWU Energie GmbH\nGeschäftskundenvertrieb\nTelefon 0731 166-2688\ngeschaefts kunden@swu.de\n\n DTEND;VALUE=DATE:20230401 DTSTAMP:20221010T091130Z DTSTART;VALUE=DATE:20230331 LAST-MODIFIED:20221010T091130Z PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:KWKG-Förderung TRANSP:TRANSPARENT UID:040000008200E00074C5B7101A82E00800000000602CB9F698DCD801000000000000000 0100000009B7F629A361A83469D9FBB20B96E05BE X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:< !--[if gte mso 9]>\n\nClean\n\n\n21\n\n\n\nfalse\nfalse\nfa lse\n\nD E\nX-NONE\nX-NONE\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n\n< m:brkBin m:val="before"/>\n\n\n\n\n\ n\n\n\n\n \n

Rechtliche G rundlage: § 15 Abs. 2-5 KWKG

 \;

Voraussetzungen/Pflichten:

Der Betreiber einer KWK-Anlage mit einer elektrisch en KWK-Leistung von mehr als 2 Megawatt oder ein von ihm beauftragter Drit ter legt während der Dauer der Zuschlagzahlung dem Bundesamt für Wirtsch aft und Ausfuhrkontrolle und dem Netzbetreiber jeweils bis zum 31. \;M ärz eines jeden Jahres eine nach den allgemein anerkannten Regeln der Tec hnik erstellte Abrechnung für das vorangegangene Kalenderjahr vor.

 \;

Folgende Angaben müssen a ngegeben werden:

- \; \; \;&n bsp\; \; \; Erzeugte KWK-Strommengen\, die nicht in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist wurden

- \; \; \; \; \; \; Me nge der KWK-Nettostromerzeugung

- \;& nbsp\; \; \; \; \; Höhe der Zuschlagszahlun g

- \; \; \; \; \;&nb sp\; Menge der KWK-Nutzwärmeerzeugung

- \; \; \; \; \; \; Bren nstoffart und Brennstoffeinsatz

- \;& nbsp\; \; \; \; \; Anzahl an Benutzungsstund en seit Aufnahme des Dauerbetriebs

-  \; \; \; \; \; \; Wenn KWK-Strom an Letz tverbraucher in einer Kundenanlage oder in einem geschlossenen Verteilerne tz geliefert wird\, soweit für diesen KWK-Strom die volle EEG-Umlage entr ichtet wird\, muss ein Nachweis über die entrichtete EEG-Umlage angegeben werden

-< span style='font:7.0pt "Times New Roman"'> \; \; \; \;&nbs p\; \; Wenn KWK-Anlagen in stromkostenintensiven Unterne hmen eingesetzt werden und deren KWK-Strom von diesen Unternehmen selbst v erbraucht wird\, muss ein Nachweis über den Einsatz der KWK-Anlage in ein em stromkostenintensiven Unternehmen sowie darüber\, dass der KWK-Strom d urch das Unternehmen selbst verbraucht wird erbracht werden

 \;

Betreiber von KWK-Anlagen mit eine r elektrischen KWK-Leistung von bis zu 50 KW sind gegenüber dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle von deren Mitteilungspflicht befreit .

 \;

< span style='font-size:10.0pt\;mso-bidi-font-size:11.0pt\;font-family:"Aria l"\,sans-serif\;mso-bidi-font-family:"Times New Roman"'>Mit der Nutzung di eses Kalender-Eintrags akzeptieren Sie den Haftungsausschluss der SWU Ener gie GmbH unter www.swu.de/meldefr isten.

 \;

Kontakt:

SWU Ener gie GmbH

Geschäftskundenvertrieb

Telefon 0731 166-2688
ge schaeftskunden@swu.de

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:FREE X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:TRUE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT1440M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR